Aktuelles

11.08.2022 
  
Wir möchten Sie darüber informieren, dass es bei der Ausstellung von Pässen und Ausweisen vor und während der Ferienzeit zu Verzögerungen kommen kann. Die Produktionszeiten bei der Bundesdruckerei betragen bei Personalausweisen ca. 3 Wochen und bei Reisepässen ca. 5 Wochen.

Bitte überprüfen Sie die Gültigkeit Ihrer Ausweisdokumente!

11.08.2022
  
Das Meldeamt der Gemeinde Selters (Taunus) weist darauf hin, dass Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit haben, Übermittlungssperren im Melderegister eintragen zu lassen. Diese Übermittlungssperren müssen allerdings beantragt werden.

11.08.2022
  
Einen Förderbescheid nach dem Förderprogramm „Zukunftsfonds Limburg-Weilburg – Stark und innovativ (Säule A) des Landkreises Limburg-Weilburg" in Höhe von 22.338 Euro haben Landrat Michael Köberle und der Büroleiter der Kreisverwaltung Michael Lohr an den neuen Selterser Bürgermeister Jan Pieter Subat am Rathaus in Niederselters übergeben. Unterstützt wird hiermit das Projekt Wohnhausneubau mit Einliegerwohnung in Niederselters von Carina und Tobias Litzinger.

10.08.2022 
  
Die Destination Taunus auf dem Weg zum „Nachhaltigen Reiseziel“
 
Der TTTS möchte sich zu seiner Verantwortung gegenüber einer nachhaltigen Tourismusentwicklung bekennen und seinen Gästen einen nachhaltigen Tourismus mit sowohl bleibenden als auch authentischen Natur- und Kulturerlebnissen im Taunus ermöglichen. Daher hat der TTS einen Prozess angestoßen, um die Destination Taunus von TourCert als „Nachhaltiges Reiseziel“ auszeichnen zu lassen. Möglichst viele touristischen Akteure der Region sollen in diesen Prozess mit einbezogen und dazu eingeladen werden, anerkannter Partnerbetrieb der Destination Taunus zu werden. Durch die Destinationszertifizierung gibt es die Möglichkeit, kostenfrei eine Nachhaltigkeitsqualifizierung durchzuführen. Partnerbetrieb können nicht nur klassische Tourismusbetriebe wie Hotellerie und Gastronomie werden, auch Freizeiteinrichtungen oder Hofläden.
 
Weitere Infos können Sie hier entnehmen.
 
10.08.2022
  
Ab dem 22. August 2022 wird der obere Friedhofsparkplatz (angrenzend an die Straße „Sonnenberg“) für die Dauer der Grabräumung gesperrt.
 
Die Sperrung wird voraussichtlich zwei Wochen andauern. Während dieses Zeitraums dient der Parkplatz als Lagerfläche, für das mit der Grabräumung beauftragte Unternehmen.
 
Die Nutzung der dort befindlichen Handkarren ist in dieser Zeit nicht möglich.
 
26.07.2022 
  
Die Gemeindeverwaltung weist darauf hin, dass vorbehaltlich der Witterungsverhältnisse, ab dem 22. August 2022 auf dem Friedhof im Ortsteil Eisenbach Grabstätten geräumt werden, deren Nutzungsrecht bzw. Ruhefrist abgelaufen ist.
 
Die Räumungsarbeiten werden voraussichtlich zwei Wochen in Anspruch nehmen. Die zu räumenden Grabstätten sind mit einem Aufkleber markiert.
 
29.07.2022
  
Die Gemeindekasse der Gemeinde Selters (Taunus) weist alle Zahlungspflichtigen darauf hin, dass am 15. August 2022
 
• die Gewerbesteuer,
• die Grundsteuer sowie
• die Grundabgaben (Wasser-, Kanal- und Niederschlagswassergebühren)
 
fällig werden.
 
Die festgesetzten Zahlungsbeträge entnehmen Sie bitte Ihrem aktuellen Bescheid. Damit eine richtige Zuordnung Ihrer Zahlung gewährleistet ist, geben Sie bitte als Verwendungszweck Ihr vollständiges Kassenzeichen (oben rechts auf Ihrem aktuellen Bescheid) an. Zur Vermeidung von Mahngebühren und möglichen Säumniszuschlägen ist die pünktliche Zahlung erforderlich.
 
10.08.2022 
  
Auf Grund des vergangenen Regenereignisses wurden wir in der Verwaltung darauf angesprochen, ob Sandsäcke besorgt und zum Verkauf angeboten werden können.
 
Diesem Wunsch wollen wir gerne nachkommen und bitten Sie uns bis zum 26.08.2022 mitzuteilen, wenn Sie Sandsäcke für den Eigenbedarf wünschen und in welcher Menge. Der Preis je Sandsack wird sich voraussichtlich auf 3,00 Euro belaufen.
 
Bitte wenden Sie sich hierzu an Michael Jung, Tel.: 06483/9122-0, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Sandsäcke copy
 
10.08.2022
  
Durch das Andauern der Schönwetterphase mit Temperaturen von über 30 Grad und ausbleibenden bzw. nur geringfügigen Niederschlägen, hat sich die Waldbrandgefahr in Hessen deutlich verstärkt.
 
Das Hessische Umweltministerium hat daher die erste von zwei Alarmstufen, Alarmstufe A, für die Forstverwaltung in Hessen ausgelöst. Die Aussicht auf ein Anhalten der Wetterlage ohne größere landesweite Niederschläge bei weiterhin hohen Temperaturen, sowie eine Zunahme des Waldbrandgeschehens macht diesen vorsorgenden Schritt erforderlich.

Unterkategorien

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.